Anpacken – Lebensraumschutz: Mein Einsatz für die Trockenrasen in Schönberg am Kamp

Im Europaschutzgebiet Kamp- und Kremstal drohen seltene Trockenrasen, Lebensraum für gefährdete Tier- und Pflanzenarten, wie Smaragdeidechse, Federgras und Kuhschelle, zu verbrachen. Die Gemeinde Schönberg am Kamp (Bezirk Krems) will nun dagegensteuern. Ökologe Reinhard Kraus und, seitens der Gemeinde, Mag. Stefan Glaser setzen sich für die Offenhaltung des Trockenrasens ein und initiieren einen Pflegeeinsatz mit Freiwilligen sowie eine gemeinsame Exkursion mit allen fleißigen Helfern um ihnen die Schönheit des Lebensraumes vor Augen zu führen.


 

„Gerade in dieser Zeit der Krisen tut es gut, sich in so einem gemeinschaftlichem Werkln für die Natur einzusetzen: ein Krafttraining für Körper und Geist. Alle haben gute Stimmung mit nach Hause genommen!“

Mag. Stefan Glaser, gf Gemeinderat Schönberg am Kamp

 


Schönberg: „Expedition“ zum geretteten Trockenrasen-Juwel!

3. Juni 2021

Zwei groß angelegte Landschaftspflege-Einsätze freiwilliger Helferinnen und Helfer hatten im Herbst 2020 das Ziel, die Verwachsung einer ehemaligen Hutweidelandschaft am sogenannten „Hirnwickl“ in Schönberg am Kamp zu verhindern. Das beeindruckender Ergebnis konnten 37 Naturinteressierte am 3. Juni 2021 bei einer Exkursion begutachten: Nach dem Entfernen unzähliger Robinen und Sträucher präsentierte sich ein wertvoller Trockenrasen, der bereits mit zahlreichen charakteristischen Pflanzen und Tieren wiederbesiedelt war.

Geschäftsführende Gemeinderätin Valerie Ertl (Die Grünen) begrüßte die Teilnehmer am Bahnhof von Schönberg. DI Reinhard Kraus von der Forschungsgruppe LANIUS führte einen Teil der Besucher über den Schönberger Waldlehrpfad zum Ziel. Dr. Martin Scheuch, Hochschulprofessor für Biologiedialektik, marschierte mit der zweiten Gruppe über den steileren, aber landschaftlich besonders reizvollen „Ziegenpfad“ zum Hirnwickl.

Wie sehr die von Buschwerk und Bäumen frei geschnittenen Flächen sich seit ihrer Nutzung als Weide vor etwa 100 Jahren verändert hatten, dokumentierten die Exkursionsleiter mit Fotos und Postkarten aus diesem Zeitraum. Gleichzeitig machten sie die Teilnehmer auf botanische Besonderheiten der Gegend aufmerksam.

Die Teilnehmer entdeckten nicht nur mit Hilfe der Fachleute seltene geschützte Pflanzen wie Kuhschelle, Wilde Kerbel, Wermut, Steinfeder – auch Freuenhaar genannt – und Diptam. Auch der Botaniker und Pflanzensystematiker Manfred A. Fischer bereicherte als Mitwanderer die Exkursion durch sein beeindruckendes Wissen.

Die Exkursion machte jedenfalls die wichtige Rolle des besonders artenreichen unteren Kamptals als „Biodiversitäts-Hotspot“ deutlich.

Möglich waren die Maßnahmen durch Unterstützung des Naturparks Kamptal Schönberg unter Leitung von Ing. Helmut Diewald und Bürgermeister Ing. Michael Strommer, sowie des Landes NÖ und des Forschungsvereins Lanius. Organisiert hatten die Wanderung die Gemeinderätinnen Maria Pinter und Valerie Ertl (Die Grünen) im Rahmen der Initiative „Naturlandschätze: Beratungs- und Bildungsangebote für Gemeinden im NÖ Schutzgebietsnetzwerk“ in Kooperation mit Gemeinde und Naturpark. Der große Erfolg der Wanderung lässt auf eine Wiederholung im kommenden Herbst hoffen.

 


Schönberg: Trockenrasen-Wanderung

14. Mai 2021

Nach zwei erfolgreichen Pflegeeinsätzen gibt es eine geführte Wanderung zu den dadurch geretteten Naturjuwelen! Am 20.März - Treffpunkt um 14:30 Uhr beim Bahnhof Schönberg. Nähere Infos gibt´s hier!

 

 


Schönberg: 2. Pflegeeinsatz am Hirnwickl!

7. November 2020

Zwei Wochen nach dem ersten Anpacken fanden sich am 7.11. bei strahlend schönem Wetter nochmal etwa 30 Personen ein! „Ich finde es großartig, dass so ein Einsatz organisiert wird und wieviele Menschen sich da engagieren“, meint Buchautor und „Kamptal-Urgestein“ Werner Gamerith, der tatkräftig beim Einsatz mithalf. Gemeinderat Stefan Glaser versteht die Aktion als Start-Veranstaltung für weitere Maßnahmen zum Erhalt der Biodiversität im Naturpark Kamptal-Schönberg. „Gerade in dieser Zeit der Krisen tut es gut, sich in so einem gemeinschaftlichem Werkln für die Natur einzusetzen: ein Krafttraining für Körper und Geist. Alle haben gute Stimmung mit nach Hause genommen!“. Die Gemeinde Schönberg unterstützte die Aktion auf den gemeindeeigenen Flächen durch corona-gerecht vorgepackte Jausenpakete. Ein Großteil des Werkzeugs wurde durch den Naturschutzverein LANIUS zur Verfügung gestellt.

Der Einsatz der Freiwilligen wurde auch durch einen Bericht in der NÖN gewürdigt!

 


Schönberg: Schweißtropfen beim Anpacken

24. Oktober 2020

Trotz strömenden Regens zum Start der Veranstaltung hatten sich einige Hartgesottene am „Hirnwickl" in Schönberg eingefunden. Nach einer kurzen Einführung in die Ökologie der Trockenrasen und dem Beschluss aus Sicherheitsgründen den Einsatz vom Steilhang zu den verbuschenden Terrassen „Im Schütt“ zu verlegen, hatte der Wettergott ein Einsehen und ermöglichte doch noch einiges an Schweißtropfen beim Anpacken für die Trockenrasen im Naturpark Schönberg-Kamptal. Mit vollem Einsatz bis zu den Abendstunden konnten insgesamt 13 TeilnehmerInnen die ehemaligen Weinterrassen beim Walderlebnispfad von den aufkommenden Gehölzen befreien und damit einen offenen Trockenrasen wiederherstellen, der neben Lebensraum für Kuhschelle und Co. auch einen tollen Aussichtsplatz für die Bevölkerung bietet. Für die Daheimgebliebenen (insgesamt waren 29 Leute angemeldet) gibt es am 7. 11. eine zweite Möglichkeit für einen Einsatz für die Natur in Schönberg. Bei hoffentlich von Beginn weg schönem Wetter wollen wir den „Hirnwickl“ bearbeiten - bei ersten Mahd- und Schwendearbeiten am 24.10. konnte hier ein Vorkommen des seltenen Diptams gefunden werden!

Neben hat Martin Scheuch auch eine Einführung für die App „Inaturalist“ gemacht hat, mit der wichtige Daten zu Arten im Unteren Kamptal gesammelt werden können.

 


Schönberg: Trockenrasen-Pflegeeinsatz

14. Oktober 2020

Schönberg übernimmt Verantwortung beim Erhalt seiner Naturjuwele. Nimm teil am Pflegeeinsatz für die Trockenrasen im Naturpark! Am 24. Oktober - Treffpunktt um 10:00 Uhr beim Aussichtspunkt Schönbergblick. Nähere Infos gibt´s hier!